Sonntag, 30. April 2017

Intel Xeon Gold, Platinum: Skylake-SP für Server "Mitte Sommer"

Deutsche Ärzte wollen Online-Diagnose testen

Landeskriminalamt NRW setzt auf "vorausschauende Polizeiarbeit"

Britischer Erfinder stellt Fluganzug vor

Hauptversammlung: Rocket Internet will eine Bank sein

Die Klonfabrik Rocket Internet will in neue Bereiche und wird Anfang Juni ihre Satzung ändern. Dann sind auch Finanzgeschäfte möglich. (Rocket Internet, Internet)

from Golem.de http://ift.tt/2oUAVXC
via IFTTT

Elon Musk zeigt Konzeptvideo von automatisiertem Tunnelsystem

Alphabet: Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

Der relativ unbekannte Sundar Pichai ist der bestbezahlte Mitarbeiter von Alphabet. Pichai führt Google erst seit dem Konzernumbau. (Alphabet, Google)

from Golem.de http://ift.tt/2oXFLEu
via IFTTT

Umfrage: Viele Diesel-Fahrer denken über Umstieg nach

Trump stellt sich gutes Zeugnis aus und attackiert die Medien

Amazon-Serie "American Gods": Götter in der Existenzkrise

Support für Ubuntu 12.04 LTS beendet

Nutzer von Ubuntu 12.04 LTS sollten spätestens jetzt über eine Migration ihrer Systeme nachdenken. Wie das Ubuntu-Projekt bekannt gab, endete an diesem Wochenende planmäßig die Unterstützung der alten Langzeitversion.

from Pro-Linux News http://ift.tt/2qhyKSW
via IFTTT

Huawei P10: Benchmark-Differenzen verunsichern Käufer

Geheimakte BND & NSA: Achtung, Freund hört mit

Debian Developer Imprisoned In Russia Over Alleged Role In Riots


An anonymous reader writes:

"Dmitry Bogatov, Debian developer and Tor node admin, is still being held in a Moscow jail," tweeted the EFF Saturday. IT Wire reports that the 25-year-old math teacher was arrested earlier this month "on suspicion of organizing riots," and is expected to be held in custody until June 8. "The panel investigating the protests claims Bogatov posted several incitory messages on the sysadmin.ru forum; for example, one claim said he was asking people to bring 'bottles, fabric, gasoline, turpentine, foam plastic' to Red Square, according to a post at Hacker News. The messages were sent in the name of one Airat Bashirov and happened to be transmitted through the Tor node that Bogatov was running. The Hacker News post said Bogatov's lawyer had produced surveillance video footage to show that he was elsewhere at the time when the messages were posted.

"After Dmitry's arrest," reports

the Free Bogatov site

, "Airat Bashirov continue to post messages. News outlets 'Open Russia' and 'Mediazona' even got a chance to speak with him."

Earlier this month the Debian GNU/Linux project also posted

a message of support

, noting Dmitry maintains several packages for command line and system tools, and saying their group "honours his good work and strong dedication to Debian and Free Software... we hope he is back as soon as possible to his endeavours... In the meantime, the Debian Project has taken measures to secure its systems by removing Dmitry's keys in the case that they are compromised."



from Slashdot: Linux http://ift.tt/2oKSezg
via IFTTT

Was war. Was wird. Kommen die Bobos zurück? Und stirbt die Freiheit zuvor?

Samstag, 29. April 2017

Distribution Release: Lakka 2.0

Lakka is a lightweight Linux distribution that transforms a small computer (such as a desktop PC or Raspberry Pi) into a full blown game console. The project has release Lakka 2.0, which contains many updated packages. This new version of Lakka is based on LibreELEC while past versions....

from DistroWatch News http://ift.tt/2pw12rU
via IFTTT

Autonomer Bahn-Bus zuerst in Bad Birnbach

Kommentar: Amazons Echo Look - 1 und 3 und 2 und los!

Mit dem Look erweitert Amazon seine Echo-Serie um ein Gerät mit Kamera, das Modetipps gibt. Dabei vergisst der Online-Händler, an…



from heise online News http://ift.tt/2pgI7Rp
via IFTTT

Amazon kündigt Ende der kostenlosen Apps an.

Amazon hat die Einstellung des Underground-Angebots angekündigt. Über Underground konnten üblicherweise kostenpflichtige Apps umsonst bezogen werden. Ab Ende Mai sollen keine neuen Apps mehr dazukommen. 2019 verschwindet das Angebot endgültig.

from heise online News http://ift.tt/2pgsGZz
via IFTTT

Druck vom Gericht: NSA reduziert Upstream-Rundumüberwachung

US-Klimaschutz auf dem Prüfstand

Physiker machen Objekte mit Hilfe von WLAN-Signalen sichtbar

Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe. (Facebook, Soziales Netz)

from Golem.de http://ift.tt/2oJ7AEr
via IFTTT

Debian 9 wahrscheinlich ohne UEFI-Secure-Boot-Support

Anders als geplant bekommt Debian GNU/Linux 9 nun wohl doch keine Unterstützung für UEFI Secure Boot. Offenbar hätte das die Freigabe des "Stretch" genannten Release verzögert, die langsam in greifbare Nähe zu rücken scheint.

from News von opensource.ch http://https://www.heise.de/newsticker/meldung/Debian-9-wahrscheinlich-ohne-UEFI-Secure-Boot-Support-3700356.html
via IFTTT

Apple: Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

Der Streit zwischen Qualcomm und Apple um Lizenzzahlungen eskaliert: Qualcomm zufolge hält der iPhone-Hersteller Zahlungen an seine Auftragsfertiger zurück, die für Qualcomm bestimmt seien. Der Chip-Hersteller muss daraufhin seine Geschäftsprognose für das laufende Quartal korrigieren. (Qualcomm, Smartphone)

from Golem.de http://ift.tt/2qpGZJ0
via IFTTT

Debian 9 wahrscheinlich ohne UEFI-Secure-Boot-Support

Debian 9 wahrscheinlich ohne UEFI-Secure-Boot-Support

Underground Actually Free: Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

Mit Amazons komplett kostenlosen Apps ist Schluss: User können bald keine Bezahl-Apps mehr über das Underground-Programm kostenlos herunterladen und nutzen. Bis 2019 können Fire-Tablet-Nutzer ihre bisher heruntergeladenen Apps weiterverwenden, neue Inhalte sollen aber nicht mehr erscheinen. (Amazon Underground, Amazon)

from Golem.de http://ift.tt/2qifSjR
via IFTTT

Onlinelexikon: Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

In der Türkei können Onlinenutzer nicht mehr auf das Internetlexikon Wikipedia zugreifen. Aktivisten zufolge ist der Zugang von den Behörden gesperrt worden, ohne einen Gerichtsbeschluss als Grundlage zu haben. Die Sperre betreffe alle Spracheditionen der Wikipedia. (Wikipedia, Datenschutz)

from News von opensource.ch http://https://www.golem.de/news/onlinelexikon-tuerkische-behoerden-sperren-zugang-zu-wikipedia-1704-127578-rss.html
via IFTTT

Onlinelexikon: Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

In der Türkei können Onlinenutzer nicht mehr auf das Internetlexikon Wikipedia zugreifen. Aktivisten zufolge ist der Zugang von den Behörden gesperrt worden, ohne einen Gerichtsbeschluss als Grundlage zu haben. Die Sperre betreffe alle Spracheditionen der Wikipedia. (Wikipedia, Datenschutz)

from Golem.de http://ift.tt/2pfSPYB
via IFTTT

c't-Tipp der Woche: Umgang mit hoher Auflösung im Creators Update

Internet-Sperre: Türkei blockiert Wikipedia

Reason 9.5: Musik-DAW unterstützt VST-Plug-ins

Indie-Spieletipps fürs lange Wochenende

Straßenverkehr: Elon Musk baut U-Bahn für Autos

Die Lösung des Stauproblems liegt unter der Erde, meint Elon Musk. "The Boring Company" soll Tunnel graben, in denen Autos auf elektrischen Wagen automatisch an ihr Ziel gefahren werden. (Elon Musk, Internet)

from Golem.de http://ift.tt/2pvnNfM
via IFTTT

Siemens übernimmt Firma hinter "DB Navigator" der Bahn

Wahlergebnisse per Telefon: NRW hat Angst vor Hackern

Datenschützer zu Fußfesseln: "Das geht uns wirklich ins Mark"

Zwei Jahre Apple Watch: Fast so groß wie Rolex

c't uplink 16.8: Hochsicherheits-Windows dank Restric'tor, Samsung-Dock DeX und Android-Malware

Little Nightmares angespielt: Bedrückende Horror-Delikatesse

Die Woche im Video: Mr. Robot und Mrs. MINT

Auf der Hannover Messe 2017 wird gezeigt, wie Roboter zu Kollegen werden sollen, auf der Quo Vadis wird über Games diskutiert, und eine Studie erklärt, warum Frauen sich zu wenig für technische Berufe interessieren. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick. (Golem-Wochenrückblick, Malware)

from Golem.de http://ift.tt/2pvarQr
via IFTTT

Wochenrückblick Replay: Hackersoftware-Leak, Uber-Trickserei, Opel-Probefahrt

Kommentar zu Amazons Echo Look: 1 und 3 und 2 und los!

Spülbohrverfahren: Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde


Mit moderner Verlegetechnik will die Deutsche Telekom beim Festnetzausbau die Tiefbauarbeiten reduzieren. Das gab das Unternehmen in seinem Firmenblog bekannt. Bei dem Horizontal-Spülbohrverfahren wird das Kabel unter einem Hindernis hindurchgeführt, ohne unterirdische Kanäle graben zu müssen.

Straßen und Gehwege würden nicht geöffnet, sondern durch unterirdische Kabelkanäle gewissermaßen untertunnelt. Straßen und Freiflächen müssten so nicht aufgegraben werden. Auch bei Flüssen und Kanälen lasse sich das Verfahren einsetzen. Bauanträge und langwierige Genehmigungsverfahren würden so weitgehend entfallen.

"Beim Spülbohren müssen nur zwei Gruben ausgehoben werden, jede mit etwa drei Quadratmetern Fläche und einer Tiefe von zwei Metern. An der Startgrube setzt dazu eine Spülbohrmaschine das Bohrgestänge an und treibt den Bohrer schräg in den Boden. Wurde die gewünschte Tiefe erreicht, geht es horizontal weiter - in Richtung Zielgrube", erklärte das Unternehmen.

Allein im Bohrkanal

Die gelöste Erde wird mit einer Bohrspülung aus Wasser und Bentonit in Richtung Startgrube zurückgebracht. Das Bentonit stabilisiert zudem die Bohrlochwand. Trifft der Bohrer auf Gestein oder Bauschutt, muss eine Spülbohranlage mit eingebautem Schlagwerk eingesetzt werden.

Erzeugt wird ein Bohrkanal mit einem Durchmesser von etwa 140 bis 170 Millimetern. Bevor der Bohrkopf zur Bohrmaschine zurückgezogen wird, werden daran die Kabel befestigt. Die Verlegearbeiten sind damit abgeschlossen.

"Mit Spülbohranlagen lassen sich Kabelkanäle von 500 bis 700 Metern Länge erstellen. Spezielle Hochleistungsmaschinen schaffen sogar rund zwei Kilometer", erklärte die Telekom.



from Golem.de http://ift.tt/2qpg2VW
via IFTTT

Open Ports Create Backdoors In Millions of Smartphones


An anonymous reader writes:

"Mobile applications that open ports on Android smartphones are opening those devices to remote hacking, claims a team of researchers from the University of Michigan," reports Bleeping Computer. Researchers say they've identified 410 popular mobile apps that open ports on people's smartphones. They claim that an attacker could connect to these ports, which in turn grant access to various phone features, such as photos, contacts, the camera, and more. This access could be leveraged to steal photos, contacts, or execute commands on the target's phone. Researchers recorded various demos to prove their attacks. Of these 410 apps, there were many that had between 10 and 50 million downloads on the official Google Play Store and even an app that came pre-installed on an OEMs smartphones. "Research on the mobile open port problem started after researchers read a Trend Micro report from 2015 about a vulnerability in the Baidu SDK, which opened a port on user devices, providing an attacker with a way to access the phone of a user who installed an app that used the Baidu SDK," reports Bleeping Computer. "That particular vulnerability affected over 100 million smartphones, but Baidu moved quickly to release an update. The paper detailing the team's work is entitled Open Doors for Bob and Mallory: Open Port Usage in Android Apps and Security Implications, and was presented Wednesday, April 26, at the 2nd IEEE European Symposium on Security and Privacy that took place this week in Paris, France."


from Slashdot: Linux http://ift.tt/2qgR2R8
via IFTTT

Freitag, 28. April 2017

Red Hat Gives JBoss AMQ a Makeover

By Jack M. Germain
Apr 28, 2017 1:26 PM PT

Red Hat on Thursday announced JBoss AMQ 7, a messaging platform upgrade that enhances its overall performance and improves client availability for developers.

JBoss AMQ is a lightweight, standards-based open source platform designed to enable real-time communication between applications, services, devices and the Internet of Things. It is based on the upstream Apache ActiveMQ and Apache Qpid community projects.

JBoss AMQ serves as the messaging foundation for Red Hat JBoss Fuse. It provides real-time, distributed messaging capabilities needed to support an agile integration approach for modern application development, according to Red Hat.

The upgrade be available for download by members of the Red Hat developers community this summer, the company said.

Technology plays a central role in enabling greater levels of interconnection and scalability, noted Mike Piech, general manager of Red Hat JBoss Middleware.

"With its new reactive messaging architecture, JBoss AMQ is well-suited to support the applications and infrastructure that can help deliver those experiences," he said.

What It Does

"Messaging," in this case, relates to commands passing between servers and client devices. Broadly speaking, this kind of technology is called "message-oriented middleware," or "MOM," said Charles King, principal analyst at Pund-IT.

"This is purely aimed at easing the lives of enterprise developers whose organizations are Red Hat customers," he told LinuxInsider. "This is especially true for those focused on IoT implementations, since AMQ 7 can open up data in embedded devices used in IoT sensors to inspection, analysis and control."

Red Hat's AMQ 7 broker component is based on the Apache ActiveMQ Artemis project. The update adds support for APIs and protocols by adding new client libraries, including Java Message Service 2.0, JavaScript, C++, .Net and Python.

Upgrade Details

JBoss AMQ 7 brings technology enhancements to three core components: broker, client and interconnect router.

The JBoss AMQ broker manages connections, queues, topics and subscriptions. It uses innovations from Artemis to provide an asynchronous internal architecture. This increases performance and scalability and enables the system to handle more concurrent connections and achieve greater message throughput.

JBoss AMQ 7 Client supports popular messaging APIs and protocols by adding new client libraries. These include Java Message Service 2.0, JavaScript, C++, .Net and Python, along with existing support for the popular open protocols MQTT and AMQP.

JBoss AMQ 7 now offers broad interoperability across the IT landscape, which lets it open up data in embedded devices to inspection, analysis and control.

The new interconnect router in JBoss AMQ 7 enables users to create a network of messaging paths spanning data centers, cloud services and geographic zones. This component serves as the backbone for distributed messaging. It provides redundancy, traffic optimization, and more secure and reliable connectivity.

Key Improvements

Two key enhancements in JBoss AMQ 7 are a new reactive implementation and interconnect features, said David Codelli, product marketing lead for JBoss AMQ at Red Hat.

The first is an asynchronous (reactive) server component, so it no longer ties up resources for each idle connection. This will make all their interactions with messaging more performant, both in terms of throughput and latency.

"It also means that more developers can use the system since some asynchronous threading models can't use traditional brokers," Codelli told LinuxInsider.

The second key enhancement is the addition of numerous benefits provided by the new interconnect feature, especially the ability to use one local service.

"Developers can connect to one local service to have access to a stream -- sending or receiving -- of data that can travel throughout their organization," Codelli said, "crossing security boundaries, geographic boundaries and public clouds without the developer having to configure anything."

Targeted Users

The messaging platform will better meet the needs of engineering teams who share data in a loosely coupled, asynchronous fashion. Similarly, operations teams will be better able to share feeds of critical data with every department in a company, even if it has a global reach.

"Think giant retailers that need to propagate product defect data as quickly and efficiently as possible," suggested Codelli.

Two more intended benefactors of the application upgrade are financial services software developers, or IT managers dealing with transportation and logistics tasks.

The interconnect feature is ideal for things like payment gateways. It is also more helpful to architects who have to contend with large amounts of disparate data, such as delays and outages, flowing over a wide area.

Cross-Platform Appeal

One of the appeals of MOM technologies and Apache ActiveMQ is that its message modules can be distributed across multiple heterogeneous platforms, Pund-IT's King said. It effectively insulates applications developers from having to be experts in enterprise operating systems and network interfaces.

"A cross-platform value proposition is central to what Red Hat is doing," King observed. "Overall, this new update to AMQ 7 is likely to be welcomed by numerous customers, especially those focused on distributed applications and IoT."


Jack M. Germain has been an ECT News Network reporter since 2003. His main areas of focus are enterprise IT, Linux and open source technologies. He has written numerous reviews of Linux distros and other open source software. Email Jack.



from LinuxInsider http://ift.tt/2pu7hwm
via IFTTT

Distribution Release: IPFire 2.19 Core 110

IPFire is an independently developed Linux distribution with security and firewall configuration in mind. The distribution can be managed through a web-based interface. The IPFire project's latest release, IPFire 2.19 Core Update 110, features on-demand IPsec VPNs and performance improvements for DNS queries. "This is the official release....

from DistroWatch News http://ift.tt/2oGlk2J
via IFTTT

Karl Klammer wurde auf dem Mac gestaltet

Facebook räumt politische Desinformation durch Regierungen ein

Welche Kamera für den Urlaub?

Innerhalb von 12 Monaten: Sony verkauft 20 Millionen PS4-Spielkonsolen

Kommentar: Microsoft sollte Windows-Sicherheit endlich ernst nehmen

Für Microsoft sind Sicherheitsupdates nicht wichtig genug, um sie außerhalb des Patchdays auszuliefern. Das ist eine…



from heise online News http://ift.tt/2oTnXdF
via IFTTT

Privacy Phone: John McAfee stellt sinnloses Smartphone vor

Er kann es nicht lassen: John McAfee ist mit einem neuen Projekt zurück - und will dieses Mal den Smartphone-Markt revolutionieren. Sein Privacy Phone soll Nutzer mit Hardwareschaltern für WLAN, Bluetooth und GPS vor pöhsen Hackern und Datendieben schützen. Eine Analyse von Hauke Gierow (McAfee, Smartphone)

from Golem.de http://ift.tt/2pcudjn
via IFTTT

iOS 11 erhält neue Musik-App mit mehr Video

Hacon: Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

Siemens will nicht nur Ausrüstung für Personenverkehrsunternehmen anbieten, sondern auch Software. Hacon bietet Fahrplaninformationssysteme und Apps, die Siemens nun auch verkaufen will. Gleichzeitig sorgt ein interner Rechtsstreit im Unternehmen für Aufsehen. (Siemens, Technologie)

from Golem.de http://ift.tt/2qf5MQJ
via IFTTT

Quartalszahlen: Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

Der Prozessorhersteller Intel hat Umsatz und Gewinn im ersten Quartal 2017 gesteigert. Das ist vor allem auf Client-Produkte zurückzuführen - die neuen Optane-SSDs spielen hier keine Rolle. Im Sommer erscheinen dafür neue Xeon-CPUs mit Skylake-Technik, von denen sich Intel viel verspricht. (Intel, Prozessor)

from Golem.de http://ift.tt/2qn2o5l
via IFTTT

Sony: 20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

Rund 60 Millionen Playstation 4 hat Sony insgesamt verkauft - 20 Millionen allein im letzten Geschäftsjahr. Auch andere Bereiche wie Halbleiter und Kameras liefen gut. (Sony, Playstation 4)

from Golem.de http://ift.tt/2oEQ6cx
via IFTTT

Razer Lancehead: Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Razers Lancehead gibt es als drahtlose oder verkabelte Version. Die Maus arbeitet mit bis zu 16.000 dpi, nutzt Omron-Switches und RGB-Effekte, und der neue Treiber kommt durch den internen Speicher endlich ohne Internetverbindung aus. (Razer, Maus)

from Golem.de http://ift.tt/2oSZsgt
via IFTTT

Elite Dangerous: Community-Entwickler streiken, Frontier gelobt Besserung

Android-Entwicklerboard HiKey 960: Viel schneller als Raspberry Pi für 240 US-Dollar

SD: Analogabschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

Nach dem Antennenfernsehen wird auch für Satellit die Analogabschaltung geplant. Doch das wird nicht schnell und auch nicht ganz einfach ablaufen. (Fernsehen, Audio/Video)

from Golem.de http://ift.tt/2pFYAzY
via IFTTT

Gematik: Elektronische Gesundheitskarte kann mobil genutzt werden – aber sehr umständlich

ZBook G4: HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

Mit Vierkernprozessor und dedizierter Grafikkarte sollen HPs ZBooks Anwender ansprechen, die Renderleistung für unterwegs benötigen. Alternativ bietet die Reihe energiesparende Workstations für längere Zeiten ohne Strom. (HP, Intel)

from Golem.de http://ift.tt/2pbCaoG
via IFTTT

DHL liefert für Amazon frische Lebensmittel aus

Kommentar: Microsoft sollte Windows-Sicherheit endlich ernst nehmen

Für Microsoft sind Sicherheitsupdates nicht wichtig genug, um sie außerhalb des Patchdays auszuliefern. Das ist eine…



from heise online News http://ift.tt/2oT0Wr2
via IFTTT

Malware mit Apple-Entwicklerzertifikat spioniert HTTPS-Traffic aus

Messenger Lite: Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland

Die abgespeckte Version des Facebook Messenger ist über ein halbes Jahr nach der ersten Veröffentlichung offiziell in Deutschland erhältlich. Auf einem Android-Smartphone belegt die App weniger als zehn Prozent des Speicherplatzes, den der eigentliche Messenger benötigt. (Facebook, Instant Messenger)

from Golem.de http://ift.tt/2pp3hLA
via IFTTT

Marktforscher: Das Smartphone ist noch nicht tot

Kostenlos registrieren: Jobtag speziell für den MINT-Bereich

USA: Welle des Protests gegen drohendes Aus für die Netzneutralität

Intel: Edison-Module und Arduino-Board werden eingestellt

Intel kündigt die Einstellung des x86-basierten SoC-Moduls Edison an, damit ist auch das Ende des darauf basierenden Arduino-Boards besiegelt. Ein Rückzug von Intel aus dem Embedded-Bereich und der Bastlerszene ist das aber nicht. (Edison, Prozessor)

from Golem.de http://ift.tt/2oExzwA
via IFTTT

Linux-Distribution: Debian 9 verzichtet auf Secure-Boot-Unterstützung

Die kommende Version 9 der Linux-Distribution Debian, alias Stretch, wird UEFI Secure Boot nicht unterstützen. Das Team will außerdem auf ein CD-Archiv seiner Pakete verzichten. (Debian, Linux)

from News von opensource.ch http://https://www.golem.de/news/linux-distribution-debian-9-verzichtet-auf-secure-boot-unterstuetzung-1704-127565-rss.html
via IFTTT

Linux-Distribution: Debian 9 verzichtet auf Secure-Boot-Unterstützung

Die kommende Version 9 der Linux-Distribution Debian, alias Stretch, wird UEFI Secure Boot nicht unterstützen. Das Team will außerdem auf ein CD-Archiv seiner Pakete verzichten. (Debian, Linux)

from Golem.de http://ift.tt/2oPIoqQ
via IFTTT

Zugangskarten zum US-Senat: Bild eines Smart-Chips statt Smart-Chip

Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Markenrecht: Apple verhindert Birnen-Logo

In einem Rechtsstreit konnte Apple einen Sieg erzielen. Die EU-Markenrechtsbehörde EUIPO folgte dem Einspruch des Unternehmens mit dem Logo eines angebissenen Apfels. Laut der Behörde hat die Silhouette einer Birne zu viel Ähnlichkeit mit dem Apple-Motiv. (Apple, Rechtsstreitigkeiten)

from Golem.de http://ift.tt/2qemfEW
via IFTTT

Syberia 3 im Test: Kate Walker erlebt den Absturz

Die Adventure-Heldin Kate Walker ist wieder da: Was für Fans des 2002er Adventures Syberia wie eine tolle Nachricht klingt, entpuppt sich in Syberia 3 mit jeder Spielminute mehr als technische Katastrophe - und das, obwohl mit der Entwicklung bereits 2012 begonnen wurde. (Syberia 3, Spieletest)

from Golem.de http://ift.tt/2paXTxk
via IFTTT

Red Hat kündigt JBoss AMQ 7 an

New Nintendo 2DS XL: Günstiges Handheld ohne 3D-Display

Kommentar: Microsoft sollte Windows-Sicherheit endlich ernst nehmen

Für Microsoft sind Sicherheitsupdates nicht wichtig genug, um sie außerhalb des Patchdays auszuliefern. Das ist eine…



from heise online News http://ift.tt/2pb7kww
via IFTTT

Media-Markt-Flyer: drei auf einen Streich

PCtipp prüft mehrere Top-Angebote auf tiefe Preise. So gibts ein Surface Book für 1399 Franken, eine Einsteiger-DSLR von Nikon für 399 Franken – und vieles mehr.

from PCtipp Produkterscheinungen http://ift.tt/2pFK3nN
via IFTTT

Heftige Kritik am Deutschen Computerspielpreis: Nicht korrekt, nicht fair, unsaubere Wahl

Space Launch System: Nasa muss Erstflug der neuen Trägerrakete erneut verschieben

Rakete verspätet, viel Geld für Raumanzüge verschwendet: Zwei Berichte einer Aufsichtsbehörde setzen die US-Raumfahrtbehörde Nasa unter Druck. (Nasa, Raumfahrt)

from Golem.de http://ift.tt/2qmcdRc
via IFTTT