Samstag, 17. Juni 2017

SNCF träumt vom TGV ohne Lokführer

SNCF träumt vom TGV ohne Lokführer

17.06.2017 15:21 Uhr Hans-Peter Schüler

CC BY-SA 2.5
File:TGV-Duplex Paris.jpg
Erstellt: 31. August 2005

Die französische Eisenbahngesellschaft SNCF will ihren Hochgeschwindigkeitszug TGV langfristig ohne Lokführer verkehren lassen. Motiv ist die Erwartung, bis zu einem Viertel mehr TGV-Fahrten am Tag zu ermöglichen.

Wie das Magazin Franceinfo (auf Französisch) berichtet, will die französische Eisenbahngesellschaft SNCF Zugverbindungen von Paris in den Süden Frankreichs ab 2023 mit autonom fahrenden Hochgeschwindigkeitszügen realisieren. Ab 2019 sollen auf Rangiergleisen Pilotversuche mit Güterzügen stattfinden. "Autonom fahren" bedeutet im Sprachgebrauch der SNCF allerdings nicht, dass die Fahrzeuge komplett selbstständig agieren, sondern vielmehr, dass sie im Prinzip ferngesteuert werden und auf freier Strecke automatisch auf Signale und erkannte Hindernisse reagieren. Die Aufgaben der vorerst noch mitfahrenden Zugführer beschränken sich dann auf Interventionen in Sonderfällen und auf das ordnungsgemäße Öffnen und Schließen der Türen in Bahnhöfen.

SNCF-Chef Matthieu Chabanel vergleicht den Ansatz mit der Steuerung von Verkehrsflugzeugen, die "zum großen Glück" sehr wohl Piloten an Bord haben, trotzdem aber mit einer automatischen Steuerung fliegen. Mit ihren Plänen habe die SNCF die Nase im Vergleich zu anderen Eisenbahngesellschaften vorn, erklärt Chabanel, nicht ohne konkret die Deutsche Bahn als Mitbewerber zu erwähnen.

Der TGV erreicht im regulären Betrieb Geschwindigkeiten bis zu 320 km/h. Besonders in der Umgebung von Paris kreuzen die TGV-Linien zahlreiche Gleise des regulären Bahnnetzes. Durch die Automatisierung wollen die Franzosen erreichen, dass sich die Zeitabstände, mit denen Züge über solche Kreuzungen fahren können, auf weniger als die üblichen 108 bis 180 Sekunden reduzieren lassen. In der Konsequenz sollen etwa zwischen Paris und Lyon täglich ein Viertel mehr TGVs fahren können als bisher. Freilich spielt auch der Spareffekt eine Rolle: Franceinfo zitiert die Parole "Mehr Züge, aber nicht mehr Personal".

(hps)



from heise online News http://ift.tt/2rGVfxm
via IFTTT

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen