Montag, 19. Juni 2017

Sunrise stellt nächstes Jahr das Telefonnetz ab

Wie die Swisscom verlauten liess, wolle man bis 2020 das altbekannte 2G-Netz abstellen. Ab dann kann nur noch via 3G und 4G (LTE) telefoniert werden. Entsprechend müssen sich die Kunden ein 3G- oder 4G-fähiges Endgerät (Festnetz und/oder Smartphone) besorgen.

Konkurrent Sunrise gibt seinen Kunden nicht ganz so viel Zeit bei der Umstellung. Wie der Telko-Anbieter in einer Medienmitteilung verlauten liess, wird das 2G-Netz bereits Ende 2018 abgeschaltet. Bis dahin müssen nicht UTMS- bzw. LTE-fähige Geräte eingetauscht sein. 

Sunrise will helfen

Die Schweiz hat zwar bereits heute eine hohe Smartphone-Dichte, aber viele Gelegenheitsnutzer, darunter viele Senioren, verlassen sich noch auf ältere Handymodelle oder Festnetz-Apparate. Diesen hat Sunrise Hilfe versprochen. So biete das Unternehmen Tauschangebote an. Auch für Business-Kunden werden derzeit Lösungen ausgearbeitet. Auch bei Händlern ist das Handy noch lange nicht ausgestorben. Vielerorts werden noch solche zum Kauf angeboten.

Überrascht ob der Hast ist auch Vergleichs-Experte Ralf Beyeler von Verivox. Gegenüber Blick sprach Beyeler jedoch von einem «richtigen Entscheid». 



from PCtipp News http://ift.tt/2rH9FCn
via IFTTT

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen